Der Placeboeffekt - eine zulässige Therapie?

  • Mittwoch, 13. Mai 2009, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 13. Mai 2009, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 13. Mai 2009, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Mittwoch, 13. Mai 2009, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Donnerstag, 14. Mai 2009, 2:33 Uhr, DRS 4 News
    • Donnerstag, 14. Mai 2009, 5:33 Uhr, DRS 4 News

Im Vorfeld der Volksabstimmung «Zukunft mit Komplementärmedizin» wird oft vom Placeboeffekt gesprochen und den alternativen Therapien vorgeworfen, sie wirken nicht besser als ein Scheinmedikament. Zurecht?

Ein Placebo ist ein Medikament, das wie ein Medikament aussieht, ohne dessen Wirkstoffe zu enthalten. Neue Medikamente werden in sogenannten Doppelblind-Studien mit Placebos verglichen.

Wenn ein neues Medikament oder eine neue Therapie nur so gut wie ein Placebo wirkt, dann ist das Medikament oder die Therapie beim Test durchgefallen.

Das sei beispielsweise bei gewissen komplementärmedizinischen Therapien der Fall: Sie wirken zwar, aber nicht besser als Präparate ohne medizinische Wirkstoffe. So hört man im Vorfeld der Volksabstimmung zum Verfassungsartikel «Zukunft mit Komplementärmedizin» vom kommenden Wocheende.

Doch was ist eigentlich dieser Placeboeffekt? Wie wirkt er? Und sollte er gezielt für Therapien genutzt werden?

Redaktion: Pascal Biber