Ist die Freiheit in Gefahr?

  • Mittwoch, 26. September 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 26. September 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 26. September 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Demokratische Staaten richten sich autoritärer aus. Der Ruf nach Führungspersönlichkeiten ist auch in freiheitlichen Demokratien zu hören. Wer Geld hat, hat mehr Möglichkeiten, frei zu leben. Ist unsere Freiheit gefährdet?

In seinem Buch «The Road To Unfreedom» analysiert der Historiker Timothy Snyder (Yale) die Welle des Autoritarismus, die von Russland nach Westen rollt, Europa erfasst und mit Trump auch im Weissen Haus angekommen ist. Er denkt nach über Wahrheit und «Fake News». Doch was ist überhaupt Freiheit? Welche Voraussetzungen braucht es, damit die Menschen wirklich frei leben können?

Lisa Herzog, Professorin für politische Philosophie in München, plädiert für einen Liberalismus, der die soziale Gerechtigkeit mitdenkt.

Beiträge

  • Das Ende der Freiheit?

    Der US-amerikanische Historiker Timothy Snyder ist überzeugt: Unsere liberale Demokratie ist von der Welle des Autoritarismus bedroht, die von Osten nach Westen rollt, Europa erfasst hat und mit Donald Trump auch im Weissen Haus angelangt ist.

    Wir seien auf dem «Weg in die Unfreiheit» – so lautet denn auch der Titel seines neusten Buchs.

    Snyder ist der Überzeugung, dass das «Ende der Geschichte» keinesfalls erreicht ist. Ideen seien mächtiger, als wir glaubten. Er analysiert diese Ideen, die der autoritären Welle zugrunde liegen, und benennt ihre Ziele.

    Judith Huber

  • Freiheit für alle

    Der Nachtwächterstaat und die völlig freie Wirtschaft seien nicht geeignet, um den Menschen ein Leben in Freiheit zu ermöglichen, sagt Lisa Herzog, Professorin für politische Philosophie und Theorie an der Technischen Hochschule München.

    Sie plädiert für einen Liberalismus, der den sozialen Gedanken nicht ausser acht lässt. Ein Gespräch über die Voraussetzungen, die nötig sind, damit die Menschen wirklich frei leben können.

    Raphael Zehnder

Autor/in: Raphael Zehnder, Judith Huber, Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Christoph Keller