Ist Frausein eine Krankheit?

  • Mittwoch, 27. April 2016, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 27. April 2016, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 27. April 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Viele Frauen gehen einmal jährlich zur Frauenärztin – obwohl sie gesund sind. Über die Fehlversorgung in der Frauenheilkunde

Kaum ein Arzt hat so viele gesunde Patientinnen wie ein Frauenarzt: Die Frauen kommen regelmässig in die Praxis, egal ob sie krank oder gesund sind – zum Beispiel für den PAP-Abstrich zur Vorsorge vor Gebärmutterhalskrebs. Doch Zahlen zeigen, dass dieser Test viel zu oft durchgeführt wird. Was steckt hinter den häufigen Arztbesuchen und warum besteht ausgerechnet in der Gynäkologie gleichzeitig eine Über-, Unter- und Fehlversorgung. Ist das Gewinnstreben der Ärzte schuld, ein gesteigertes Sicherheitsbedürfnis der Frauen – oder die Medikalisierung des weiblichen Geschlechts, deren Ursprünge in der Geschichte der Gynäkologie weit zurückreichen?

Beiträge

Autor/in: Katharina Bochsler und Odette Frey, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Christoph Keller