Kinder in der Optimierungsfalle?

  • Dienstag, 13. März 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 13. März 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 13. März 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Kinder in der Schweiz fühlen sich zunehmend gestresst. Pro Juventute reagiert mit einer landesweiten Sensibilisierungkampagne. Andererseits wachsen Kinder in der Schweiz unter so traumhaften Bedingungen auf wie nie zuvor: Gestresste Kinder - übertriebener Alarmismus oder tatsächlich Grund zur Sorge?

Den meisten Kindern geht es gut. Eltern stellen die Bedürfnisse ihrer Kinder in den Vordergrund und wollen ihnen alle Chancen ermöglichen. Historisch gesehen wachsen Kinder in der Schweiz unter so traumhaften Bedingungen auf wie nie zuvor.

Andererseits klagen Kinder zunehmend über Stresssymptome wie Schlaflosigkeit, Bauchweh oder Kopfschmerzen. Die neusten Zahlen der WHO lassen aufhorchen. Es stellt sich die Frage, was der Grund für diese Zahlen sind.

Hat der Leistungsdruck tatsächlich Einzug ins Kinderzimmer und in die Primarschulen gehalten oder haben wir heute schlicht einen problemorientierten Blick auf die Kindheit und erliegen damit einem unverhältnismässigen Alarmismus? Denn: Je besser es einer Gesellschaft und ihren Kindern geht, umso schmerzlicher werden verbliebene Mängel wahrgenommen.

Beiträge

Autor/in: Anna Jungen, Moderation: Bernrad Senn, Redaktion: Michael Sennhauser