Lässt sich das Leben berechnen?

  • Mittwoch, 27. Februar 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 27. Februar 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 27. Februar 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Systembiologie will das Leben durch mathematische Modelle erklären. So will sie die Genforschung als Hoffnungsträgerin ablösen.

Denis Noble präsentierte 1960 das erste mathematische Modell eines schlagenden Herzens.
Bildlegende: Denis Noble präsentierte 1960 das erste mathematische Modell eines schlagenden Herzens. B.Schilling

Nicht weniger als einen Paradigmenwechsel versprechen die so genannten Systembiologen. Sie propagieren das vernetzte Denken: Statt einzelne Gene und Eiweisse untersuchen sie die biochemischen Netzwerke in den Lebewesen.

Ihr Ziel: Das Leben in mathematischen Modellen zu berechnen. In der Schweiz fliesst sehr viel Geld in die Systembiologie. Doch lässt sich das Leben wirklich berechnen?

Autor/in: Odette Frey