Nicht zu knacken – Neue Verschlüsselungstechnik aus der Schweiz

  • Mittwoch, 7. Mai 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 7. Mai 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 7. Mai 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Daten noch sicherer zu verschlüsseln, das ist das Ziel einer kleinen Firma in Genf. Zunutze machen sich die Forscher dabei die seltsamen Gesetze der Quantenphysik.

Aufsicht auf eine Tastatur und einen hell leuchtenden Bildschirm.
Bildlegende: Ein Schweizer Unternehmen will mit Quantenphysik Daten besser verschlüsseln. Reuters

Daten zu verschlüsseln, ist heute nichts besonderes mehr. Wir alle brauchen die Verschlüsselung, zum Beispiel beim E-Banking.

Die klassische Verschlüsselung hat aber einige Schwachstellen. Das haben auch die Enthüllungen von Edward Snowden über die Praktiken des amerikanischen Geheimdienstes NSA deutlich gemacht. Nun entwickeln Forscher eine komplett neue Art der Verschlüsselung, die viel sicherer sein soll: die sogenannte Quanten-Kryptographie. Was verbirgt sich hinter diesem komplizierten Wort? Wer verkauft die Technik und wer setzt sie ein?

Diese Fragen führen zu einer kleinen Firma in Genf mit dem Namen ID Quantique. Sie ist derzeit Weltmarkt-Führerin in der Quanten-Kryptographie. Hanna Wick hat diese Firma besucht.

Autor/in: Hanna Wick