Palliative Care in der Schweiz – lückenhaft und unerforscht

  • Dienstag, 26. November 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 26. November 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 26. November 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die meisten Menschen hoffen auf eine ganzheitliche medizinische Behandlung und Pflege am Lebensende. Doch die palliative Versorgung in der Schweiz ist lückenhaft und kaum erforscht.

Noch nicht gänzlich erforscht: die palliative Versorgung.
Bildlegende: Noch nicht gänzlich erforscht: die palliative Versorgung. Colourbox

Umfassend versorgt statt abgeschoben und vergessen. Die meisten Menschen hoffen auf eine liebevolle und individuelle medizinische Behandlung und Pflege am Lebensende, wann immer sich dies ankündigt.

Palliative Care heisst das, was sich hierzulande so viele wünschen aber längst nicht alle erhalten. Denn die palliative Versorgung in der Schweiz ist lückenhaft und in vielen Bereichen unerforscht. Warum dies so ist, diskutieren Palliative Care-Pionier Roland Kunz und Ethiker Markus Zimmermann-Acklin.

Autor/in: Katharina Bochsler