Pussy und Pimmel – Sexualaufklärung gestern und heute

  • Freitag, 31. Januar 2020, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 31. Januar 2020, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 31. Januar 2020, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Kondom abrollen, das da «unten» benennen können, seine Rechte kennen. Aufklärung und wie sie gemacht werden soll, ist ein so zentrales, wie kontroverses Thema.Wie spricht man heute mit Jugendlichen über Sex, Liebe und Aufklärung? «Kontext» auf Spurensuche bei Jugendlichen, Eltern und in Schulen.

Mit der Einführung des Lehrplan 21 ist der Sexualkundeunterricht in der öffentlichen Schule fest verankert. Es geht – je nach Stufe – um den Schutz vor sexuellen Übergriffen, um den Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten, um biologisches Wissen und Fortpflanzung.

Laut Fachpersonen hänge die Qualität vom Aufklärungsunterricht aber stark vom Engagement der einzelnen Lehrperson ab. Je nach dem bekommen die Kinder und Jugendlichen das Schmalspurprogramm oder aber umfassende Informationen rund um Sexualität und Liebe.

Experten und Expertinnen plädieren darum für das so genannte «Kooperationsmodell», bei dem sich die Schule, externe Fachpersonen und im Idealfall die Eltern ergänzen. Wie sieht zeitgemässer Aufklärungsunterricht aus und wo stochert die Wissenschaft noch immer im Dunkeln bei Fragen rund um die Sexualität?

Beiträge

Autor/in: Cathrin Caprez, Anna Jungen, Moderation: Norbert Bischofberger, Redaktion: Michael Sennhauser