Schwieriges Erbe, unsichere Zukunft – Australiens Ureinwohner

  • Dienstag, 13. November 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 13. November 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 13. November 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Australien - Urlaubsziel und Sehnsuchtsort für Auswanderer. Die anziehende, offene Art der Australier hat aber auch ihre Kehrseite: tiefverwurzelter Rassismus und die damit verbundene fast vollständige Ausrottung der Ureinwohner ist ein Thema, dem sich das Land bis heute nicht wirklich gestellt hat.

Die Unterdrückung von Minderheiten ist für Australien identitätsbestimmend. Wie genau sieht dieses schwere Erbe aus und auf welche Weise stellt sich der 5. Kontinent den damit verbundenen Herausforderungen?

Der Aborigine-Aktivist Gary Foley erlebt die Geschichte Australiens als eine Geschichte der systematischen Diskriminierung. Gerade weil sie für das Land so konstituierend ist, wird diese Seite der australischen Erfolgsgeschichte beharrlich totgeschwiegen.

Aber wie meistens in der Geschichte von Besiedlungen, sind die Positionen nicht ganz so eindeutig, wie sie auf den ersten Blick erscheinen. Der Blick auf die Geschichte schärft jedoch den Blick auf die Versäumnisse der Gegenwart.

Beiträge

Autor/in: Manuela Ruggeri, Mattia Lento, Michael Marek, Sven Weniger, Bernard Senn, Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Maya Brändli