Serie: Ins Rollen gebracht – Schweizer Film nach «Grounding»

  • Donnerstag, 13. Juli 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 13. Juli 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 13. Juli 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Von der Kritik zur Lösung: Der Schweizer Spielfilm sei oft abgehoben, fern von den grossen Themen seiner Zeit, hiess es nach der Jahrtausendwende. Dann kam 2006 mit «Grounding» das Schweizer Schockthema Swissair auf die Leinwand, und mit «Die Herbstzeitlosen» ein Schweizer Herzensfilm. Wegweisend?

Mit «Grounding» wollte der Zürcher Filmproduzent P.C. Fueter 2006 den Swissair-Schock der Schweiz so auf die Leinwand bringen, dass der Spielfilm sein Publikum mit ganz realen Ereignissen und Emotionen packen sollte. In der Kultursendung «Reflexe» auf DRS2 diskutierte eine beschwingte Runde die Erfolgsaussichten und die Zukunft der Idee, relevante Öffentlichkeits-Themen zeitnah ins Kino zu bringen.

Im Rückblick auf die Sendung von damals rekapituliert Kontext heute die Hoffnungen und Ansprüche von damals und das Bild, das der Schweizer Spielfilm heute bietet. Dazu begrüsst Monika Schärer im Studio die Filmemacherin Bettina Oberli, die im gleichen Jahr 2006 mit «Die Herbstzeitlosen» ihren ersten grossen Erfolg feierte, und SRF-Filmredaktor Michael Sennhauser.

Beiträge

Autor/in: Michael Sennhauser, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Cornelia Kazis