Zivilisation ohne Mitgefühl

  • Dienstag, 21. Mai 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 21. Mai 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 21. Mai 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Unser Bewusstsein und unsere Wirklichkeit sind beherrscht von Krisen, Hass und Gewalt bis hin zur Verachtung des Menschlichen. Diese These vertritt der Psychoanalytiker Arno Gruen in seinem neuen Buch, «Dem Leben entfremdet».

Arno Gruen wurde in Berlin Geboren, emigrierte als Teenager in die USA. Heute lebt er in der Schweiz.
Bildlegende: Arno Gruen wurde in Berlin Geboren, emigrierte als Teenager in die USA. Heute lebt er in der Schweiz. zvg

Der Gesellschaftskritiker schreibt seit Jahrzehnten gegen eine Welt an, die uns am Lebendigsein hindert und den Blick für die Wirklichkeit verstellt. Weitgehend hätten wir das Mitgefühl für Andere verlernt. Wie wir es auch verlernten, zu unserer Schwäche und zu unserem Leiden zu stehen.

Als Originale werden wir geboren, als Kopien beenden wir unser Dasein. Wie kommt Arno Gruen, der diesen Monat seinen 90. Geburtstag feiert, zu dieser düsteren Erkenntnis?

Autor/in: Angelika Schett