Michael Hubler: «Das Schicksal brachte uns zusammen»

  • Sonntag, 24. Mai 2015, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. Mai 2015, 15:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 26. Mai 2015, 21:03 Uhr, Radio SRF 1

Mit 14 Jahren wurde Michael Hubler durch einen ärztlichen Kunstfehler querschnittgelähmt. Vor gut drei Jahren sah der heute 38-Jährige eine junge Frau im Fernsehen und verliebte sich in sie. Ein neuer Lebensabschnitt begann.

Hochzeitspaar posiert liegend.
Bildlegende: Michael und Daniela Huber haben sich am 4. Oktober 2014 kirchlich getraut. zVg

Michael Hubler lebt in Meiringen, zusammen mit seiner Ehefrau Daniela. Seine grosse Liebe sah er zum ersten Mal im Fernsehen, in der Sendung «Happy Day».

Daniela von Bergen, heute Hubler, war bei einem schweren Töffunfall nur knapp dem Tod entronnen und lag drei Wochen im Koma. Im Fernsehen bedankte sie sich bei der Familie für die Unterstützung in dieser schweren Zeit.

Michael Hubler erinnerte die Geschichte von Daniela an seine eigene: Mit 14 Jahren wurde er infolge eines ärztlichen Kunstfehlers bei einer Rückenoperation querschnittgelähmt. Es folgte eine lange und schwierige Zeit der Rehabilitation. Seine Jugendzeit habe er deshalb aber nicht verpasst. «Ich ging in den Ausgang wie jeder andere Teenager auch», blickt er zurück. Mit dem einzigen Unterschied, dass er bereits mit 17 Autofahren durfte. «Dadurch war ich natürlich ein bisschen der Held unter meinen Kollegen.» Ausserdem habe er Freundschaften geschlossen, die sich ohne Rollstuhl wohl kaum ergeben hätten - beispielsweise zum erfolgreichen Rollstuhlsportler Heinz Frei.

Michael Hubler zog nach kurzer Zeit vom solothurnischen Deitingen in die Heimat seiner Ehefrau, ins Berner Oberland. Der Traum des Paares ist es, in Hasliberg ein Haus zu bauen. «Das Leben auf dem Berg wäre für mich eine gute Herausforderung.»

Gespielte Musik

Autor/in: Sandra Witmer, Moderation: Mike La Marr