Nach dem Attentat von Zug: Der lange Weg zurück

  • Sonntag, 26. Mai 2013, 15:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 26. Mai 2013, 15:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 28. Mai 2013, 21:03 Uhr, Radio SRF 1

Am 27. September 2001 wurde das Leben der heute 53jährigen Sprachlehrerin Anne Ithen radikal auf den Kopf gestellt: Bei einem blutigen Attentat auf das Zuger Kantonsparlament wurde die damals 41jährige Parlamentarierin von drei Kugeln getroffen und schwer verletzt.

Anne Ithen neun Jahre nach dem Attentat auf das Zuger Kantonsparlament.
Bildlegende: Anne Ithen neun Jahre nach dem Attentat auf das Zuger Kantonsparlament. ZVG

Statt höchste Zugerin wurde Anne Ithen von einer Minute auf die andere Paraplegikerin. Statt auf dem Stuhl des Kantonsratspräsidenten landete sie im Rollstuhl. Von einer Sekunde auf die andere hat die Zukunft Angst gemacht.

Der Weg zurück in ein einigermassen normales Leben hat über sechs Jahre gedauert. Er war schwierig und hat unglaublich viel Energie, Tränen und Geduld gekostet.

Im «Menschen und Horizonte» blickt Anne Ithen auf eindrückliche Weise auf jenen schicksalsschweren Tag zurück auf jenen Tag, als im Zuger Kantonsparlament das passierte, was man sich auch mit der schwärzesten Phantasie nicht vorstellen kann.

Ein Rückblick auch auf den persönlichen Kampf zurück ins Leben.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Tommy Dätwyler