Das Stethoskop wird digital

Die altbewährte Abhörvorrichtung macht den Schritt ins digitale Zeitalter. Das bietet viele Vorteile.

Video «Digitales Stethoskop» abspielen

Digitales Stethoskop

0:28 min, aus Puls vom 14.9.2015

200 Jahre alt ist das Stethoskop inzwischen. Zwar wurde es in dieser Zeit deutlich überarbeitet, aber den Sprung ins digitale Zeitalter schaffte das medizinische Standardgerät bislang nicht. Das könnte sich jetzt ändern: Die amerikanische Aufsichtsbehörde FDA hat kürzlich das erste Digital-Stethoskop zugelassen. Es besteht aus dem klassischen Stethoskop in Kombination mit Bluetooth, einer App und digitalen Verarbeitungsmöglichkeiten.

Das heisst: Herztöne lassen sich so abspeichern, nochmals anhören oder visuell auf dem Smartphone oder dem Tablet darstellen. Zudem kann man die Daten im digitalen Patientendossier ablegen oder an Fachärzte weiterleiten.

Sendung zu diesem Artikel