Zum Inhalt springen
Inhalt

Gesundheitswesen Demenz – Das vergessene Syndrom

In der Schweiz leben bereits 110'000 Menschen mit Demenz. Doch das Wissen über Verlauf, Therapie und Kosten ist gering. Der Umgang mit dementen Menschen ist eine grosse ethische Herausforderung. Gefragt ist eine neue Kultur des Helfens.

Verwirrte Seniorin
Legende: Die Bevölkerung der Schweiz wird immer älter und ist immer häufiger von Demenz betroffen. Colourbox

Jede dritte Person in der Schweiz wird dereinst an Demenz erkranken. Doch sind Entstehung und Verlauf der unterschiedlichen Erscheinungsformen noch in weiten Teilen unverstanden.

Die Suche nach geeigneten Therapien steckt in den Anfängen, genauso wie die Entwicklung neuer Betreuungsformen und die gerechte Aufteilung der sozialen und ökonomischen Kosten. Wie viel ist uns die Würde demenzkranker Menschen wert? Darf man in ihrer Urteilsfähigkeit eingeschränkte Menschen mit Täuschungen glücklich machen mit Pflegerobotern, virtuellen Zugsfahrten oder simulierten Unterhaltungsprogrammen?

Katharina Bochsler und Eva Oertle diskutieren mit Expertinnen und Experten aus Klinik, Pflege und Versorgungsforschung.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.