Zum Inhalt springen

Gesundheitswesen Initiative gegen den Ärztemangel

Schweizer Ärzteorganisationen machen sich gemeinsam stark gegen den drohenden Ärztemangel: Auf einem neuen Portal finden angehende Hausärztinnen und Spitalinternisten Informationen über die Facharztweiterbildung in Allgemeiner Innerer Medizin AIM.

Blick in das Untersuchungszimmer einer Hausarztes
Legende: Generalisten sind gefragter denn je. Die neue Plattform soll sie bei der Weiterbildung unterstützen. Keystone

Durch das Angebot sollen junge Medizinerinnen und Mediziner besser informiert werden. Insbesondere soll www.my-aim.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster (aim ist auch das englische Wort für «Ziel») den Jungärzten helfen, ihre Weiterbildungszeit effizienter zu nutzen.

Die Weiterbildung zum Facharzt AIM lässt sich in fünf Jahren absolvieren. Tatsächlich dauert es bei vielen Medizinern aber länger, bis sie ihren Facharzttitel erhalten. Dies liege einerseits am zunehmenden Wunsch nach Teilzeitarbeit, anderseits gebe es viele Hürden und Fragen. Gerade Fragen zu Karriere und Forschung sollen auf «myAIM» beantwortet werden.

Erarbeitet wurde das Angebot unter der Leitung von Dr. Sven Streit vom Berner Institut für Hausarztmedizin. Die Plattform wird von 14 Schweizer Ärzteorganisationen und vom BAG unterstützt, um dem drohenden Mangel an Fachärzten AIM – insbesondere Hausärzten und Spitalinternisten – entgegenzutreten.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.