Evangelisch-reformierter Gottesdienst aus der Kirche Bühler AR

Das Kreuz ist für den christlichen Glauben zum Zeichen der Versöhnung geworden. Aber wer soll sich da eigentlich mit wem versöhnen und warum? Das fragt sich Pfarrer Lars Syring im Karfreitagsgottesdienst.

Pfarrer Lars Syring skizziert in seiner Predigt einen Versöhnungsweg, inspiriert von Paulus, der im zweiten Korintherbrief einen wenig beachteten Ansatz aufzeige: Nicht Gott solle versöhnt werden, sondern der Mensch könne sich mit Gott versöhnen. Begleitet wird die Feier aus dem Appenzellerland von Elisabeth Sager an der Orgel und Kathi Wirth auf der Flöte.