Bessere Chancen beim Verlust des Smartphones

Digital

Schnell ist das Handy weg. Wer sich jetzt einige Minuten Zeit nimmt, kann bessere Vorrausetzungen dafür schaffen, dass er sein Gerät wieder zurückbekommt. Ein ehrlicher Finder vorausgesetzt.

Wenn jemand ein Handy findet, kann er auch als ehrlicher Mensch zum Schluss kommen, das Gerät zu behalten, denn wie sollte er auch herausfinden, wem es gehört? Schliesslich kennt er das Passwort nicht, mit dem er das Telefon entsichern könnte, um an weitere Informationen zu gelangen.

Mit einem Trick kann jeder vorsorgen, dass ein ehrlicher Finder dennoch alle notwendigen Angaben sieht, um Kontakt aufnehmen zu können. Er hinterlegt ganz einfach auf dem Sperrbildschirm einen Satz «Wenn Sie dieses Handy gefunden haben, rufen Sie bitte 07x yyy zz xx an».

Die Inhalte des Sperrbildschirms sieht jeder, der auf die Einschalttaste des Smartphones drückt - auch ohne Passwort und ohne, dass die Ortungsfunktion des Geräts eingeschaltet ist.

So geht's:

  • Android: Unter «Einstellungen» -> «Gerätesicherheit» je nach OS-Version zum Beispiel unter «Uhr und Face Widgets» oder «Info- und App-Shortcut» -> «Info zu Besitzer»
  • ios: Die Funktion ist nicht im Betriebssystem eingebaut, es gibt aber Apps, die den Job erledigen, zum Beispiel «Contact Lockscreen Info» oder «Lockscreen Homescreen Name ID»

Wem es nichts ausmacht, die Ortungsfunktion seines Handys eingeschaltet zu lassen, hat bei einem Verlust noch bessere Karten. Er kann dann nämlich über die «Finde mein Gerät»-Funktion im Browser auch nach dem Verlust eine Mitteilung auf sein Gerät senden, dieses klingeln lassen oder auch sperren.

Die Anleitungen dazu:

Eine dritte Lösung ist, sich in einem Bildbearbeitungsprogramm einen eigenen Sperrbildschirmhintergrund zu erstellen, auf dem eine Nachricht für den Finder eingeblendet wird.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Reto Widmer