Der Büro - Knigge

Freundlich bleiben, Rücksicht nehmen, Wertschätzung geben und Respekt zeigen sind das A und O des Zusammenlebens. Auch im Büro.

Grossraumbürosituation.
Bildlegende: Im Grossraumbüro kommt man nicht darum herum, zusammen ein paar Regeln aufzustellen. Keystone / Christian Beutler

Das braucht es für ein gutes Miteinander im Büro:

Wie wird Wertschätzung gelebt?

  • Wertschätzung wird gelebt, indem man die Kollegen freundlich behandelt, unabhängig von deren Leistung. Man sollte die Bedürfnisse der Anderen achten, Rücksicht nehmen und vor allem zuhören. Erhebungen haben gezeigt, dass zwischen Wertschätzung und Arbeitszufriedenheit ein deutlicher Zusammenhang besteht. Zufriedene Mitarbeitende arbeiten besser und sind gesünder.

Was darf ich von meinen Kollegen im Büro erwarten?

  • Eine nette Begrüssung, kleine Dienstleistungen (Café bringen, Kopierpapier nachfüllen), informiert werden, ein paar nette Worte wechseln.

Lästern verboten – wie reagiere ich, wenn die andern über den Chef lästern?

  • Am besten beteiligt man sich nicht am Gespräch oder teilt mit, dass man andere Erfahrungen gemacht hat. Oder man motiviert die Kollegen, dass sie die Anliegen direkt dem Vorgesetzten mitteilen anstatt zu lästern.

Umgangston – wenn es ruppig wird – raus aus der Komfortzone?

  • Man sollte sich nicht auf das Niveau der Unfreundlichen herunterlassen. Besser teilt man klar mit, dass man so nicht behandelt werden möchte. Man signalisiert Gesprächsbereitschaft und vertagt das Gespräch. Meistens sieht man die Sache am nächsten Tag viel entspannter.

Allgemein: Wie ist es möglich, ein harmonisches Miteinander zu erzielen?

  • Seine Bedürfnisse sollte man in Ruhe darlegen, bevor es eskaliert. Vielleicht erstellt man auch Regeln betreffend Lüften, Essen am Arbeitsplatz, Ordnung etc.

Die Bürosituation hat sich verändert – oft sind es Grossraumbüros: Der eine schreit ins Telefon, der andere fühlt sich gestört. Jemand isst einen Kebab, der streng riecht. Wie organisiert man sich am besten?

  • Es ist erwiesen, dass man sich in Grossraumbüro nicht sehr gut konzentrieren kann. Daher ist es sinnvoll, wenn man Rückzugsinseln hat wie Sitzungszimmer oder Home-Office.
  • Ansonsten gilt Rücksichtnahme und ein paar Regeln, die man miteinander aushandelt.

Buchhinweis:
Susanne Abplanalp: Der Office-Knigge. Verlag SKV. Zürich 2017. (als gedrucktes Buch und als E-Book erhältlich)

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Pascale Folke und Jürg Oehninger