Es muss nicht immer ein Blumentopf sein

Der Kohlkopf gedeiht in einer Hängematte aus Jute. Die Petersilie spriesst aus einer leeren Petflasche. Und im alten Weidenkorb wachsen Kartoffeln. Kaum etwas lässt sich nicht als Pflanzgefäss für Gemüse, Kräuter und Blumen verwenden. Recycling auf die lustvolle Art.

Das zweite Leben der Milchflasche.
Bildlegende: Das zweite Leben der Milchflasche. SRF

Bei Plastikgefässen wie alten Putzeimern oder Giesskannen muss man darauf achten, dass Erde und Wurzeln nicht faulen. In den Boden oder die Seiten müssen deshalb Löcher gebohrt werden. Ebenso auch bei Konservendosen, Waschzubern oder anderen Metallgefässen. Durchlässige Behältnisse wie Weidenkörbe dagegen muss man mit einem robusten Stoff oder Vlies auskleiden, damit die Erde nicht ausgeschwemmt wird.

Weitere Themen in der Sendung:

• Wie man ein Wasserreservoir konstruiert
• Welche Pflanzen für welche Gefässe: wasserliebend, wärmeliebend, luftliebend
• Was sich alles verwenden lässt: einige Ideen von Filzhut bis Fussball