ESAF: Die wichtigsten Fallen beim Besuch eines Grossanlasses

Der grösste Sportanlass der Schweiz geht an diesem Wochenende in Estavayer-le-Lac über die Bühne. Rund 250'000 Besucherinnen und Besucher werden am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest (ESAF) erwartet. Gut, wenn man die wichtigsten Fallen dieses Anlasses kennt.

Autos stehen vor dem Eingangstor zum ESAF-Festgelände.
Bildlegende: Ein Grossanlass wie das ESAF bedarf einer ausgeklügelten Logistik. Keystone

Nicht alle schaffen es in die Arena, die Plätze sind begehrt. Aber das grosse Gelände rund um das Stadion ist für alle offen. Sprich: Auch wenn Sie kein Ticket haben, so können Sie vor Ort die Atmosphäre geniessen und das Geschehen im Sägemehl im Public Viewing mitverfolgen.

ÖV statt Stau

Rund 250'000 Besucherinnen und Besucher werden am ESAF erwartet. Um den riesigen Ansturm bewältigen zu können, hofft das OK darauf, dass möglichst viele Zuschauer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Es wurde ein massgeschneidertes ÖV-Konzept erarbeitet, mit Zügen und Cars in der ganzen Schweiz.

Campingplatz

Als Unterkunft steht unter anderem ein Fest-Campingplatz in unmittelbarer Nähe zur Verfügung: Dieser bietet 20'000 Personen Platz.

Moderation: Thomy Scherrer