Sich zum Laufen überwinden!

Praktisch jede und jeder nimmt sich gute Vorsätze: gesünder essen, weniger rauchen oder eben mehr Sport treiben. Blöderweise regnet es immer, wenn man eigentlich joggen gehen will, oder man hat enorm viel anderes zu tun! Was kann man machen, damit man trotzdem in die Laufschuhe steigt?

Mit den richtigen Zielen fällt die Überwindung zum Sporttreiben leichter.
Bildlegende: Mit den richtigen Zielen fällt die Überwindung zum Sporttreiben leichter. colourbox.com

«Das Wichtigste ist, ein Ziel zu haben», sagt die Sportpsychologin Romana Feldmann. Ein eindeutiges, messbares und realistisches Ziel. Vorsätze wie «sich mehr bewegen» oder «irgendwann mehr Ausdauer zu haben» sind keine eindeutigen Ziele. Und nicht für jede oder jeden ist ein Marathon realistisch.

Hier einige Tipps für eine erfolgreiche Zielsetzung:

  • Sich einen Lauf/Wettkampf als Ziel nehmen.
  • Konkrete Zeit oder Häufigkeit der Trainings vornehmen.
  • Sich fordern, aber nicht überfordern.
  • Trainings in die Wochenplanung einbauen.
  • Sich daran gewöhnen, laufen zu gehen.
  • Zettel mit Zielformulierung an den Kühlschrank kleben oder Laufschuhe neben die Haustür stellen.
  • Die Einstellung haben, auch bei Regen laufen zu gehen.
  • Sich belohnen! Zum Beispiel mit Entspannungszeit oder einem Ausflug.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Brigitte Wenger