Zimmerpflanzen: Bunt ist das neue Grün

Es müssen nicht immer Blüten sein. Viele Pflanzen sind wegen ihrer prächtig gemusterten oder farbigen Blätter ein Hingucker im Haus. Die Auswahl reicht von der zierlichen Mosaikpflanze bis hin zur stattlichen Korbmarante. Gärtnerin Silvia Meister gibt Tipps.

Bunte und gemusterte Blätter von mehreren Zimmerpflanzen
Bildlegende: Von links nach rechts, oben: Korbmarante, Wunderstrauch, Pfeilwurz. Mitte: zwei Blattbegonien, Tropenwurz, Pfeilwurz. Unten: zwei Mosaikpflanzen. Silvia Meister

Silvia Meisters Pflege-Tipps

  • Korbmarante (Calathea lancifolia)
    Halbschattig, luftfeucht (duschen oder sprayen), enthärtetes Giesswasser, nie austrocknen lassen.
  • Wunderstrauch (Codiaeum variegatum)
    Gleichmässig feucht, aber nicht nass halten, enthärtetes Giesswasser, hohe Luftfeuchtigkeit (mit Wasser besprühen), heller Standort, nicht unter 18 Grad.
  • Pfeilwurz/Marante (Maranta leuconeura)
    Halbschattiger bis heller Standort ohne direkte Sonne, warm (Bodenheizung), hohe Luftfeuchtigkeit (mit Wasser besprühen), enthärtetes Giesswasser.
  • Blattbegonie (Begonia rex)
    Gleichmässig feucht, aber nicht nass halten, warmer, heller Standort (16 bis 22 Grad), keine direkte Sonne, hohe Luftfeuchtigkeit, jedoch nicht mit Wassersprüher besprayen.
  • Tropenwurz/Pfeilblatt (Alocasia sanderiana)
    Standort hell, halbschattig, warm (Bodenheizung), luftfeucht (besprühen), Erde an-, aber nicht austrocknen lassen.
  • Mosaikpflanze/Silbernetzblatt (Fittonia)
    Zierlich und pflegeleicht, verträgt Trockenheit, jedoch keine Staunässe, warmer Standort, keine direkte Sonne. Wird oft in Arrangements verwendet.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Doris Rothen