Bündner Regierung will keine obligatorische Erdbebenversicherung

Ein Vorstoss aus der Reihe der CVP fordert, dass sich der Kanton Graubünden mit einer Standesinitiative in Bern für eine nationale Erdbebenversicherung einsetzt. Die Bündner Regierung schreibt in ihrer Antwort, sie beantrage dem Grossen Rat, den vorliegenden Auftrag abzulehnen.

Bündner Regierung will keine Erdbebenversicherung
Bildlegende: Bündner Regierung will keine Erdbebenversicherung Imago

Weitere Themen:

  • St. Gallen: Keine Spitalschliessungen bis 2020
  • Fachgruppe Trockenheit beantragt im Kanton Thurgau Wasserentnahmeverbot.

Redaktion: Peter Schürmann