Sprachpanorama begeistert Junge für Mundart

Die Jungen können nicht mehr richtig Dialekt! Solche Vorurteile teilt das Sprachpanorama in Laufenburg nicht. Das Museum kann bei Workshops und Wettbewerben viele Junge für Themen um Mundart und Kommunikation mitreissen.

Mathilde Wyss (Projektteilnehmerin), Urs Albrecht (Lehrer), Florence Aggeler (Leiterin Sprachpanorama)
Bildlegende: Mathilde Wyss (Projektteilnehmerin), Urs Albrecht (Lehrer), Florence Aggeler (Leiterin Sprachpanorama) SRF

Das Sprachpanorama in Laufenburg/AG ist das einzige Schweizer Museum, das gezielt Sprache ausstellt. Der Trägerverein stellt allerlei Anlässe mit Bezug zur Sprache auf die Beine, um grössere Kreise für Sprache und Kommunikation zu sensibilisieren. Darunter haben auch die Dialekte der Deutschschweiz eine wichtige Rolle.

Workshops und Wettbewerbe

Die Linguistin und Lehrerin Florence Aggeler ist Präsidentin und Betriebsleiterin im Sprachpanorama. Sie führt regelmässig Workshop mit Jungen durch. Eine Gymnasiumklasse aus Münchenstein/BL hat gerade mit Lehrer Urs Albrecht den Dialektraum in Laufenburg besucht. Sie haben viel Überraschendes kennengelernt und es hat sich gezeigt: Junge lassen sich einfach für Sprache und Dialekte begeistern.

Deutsch in Bosco-Gurin

Im zweiten Teil der Schnabelweid gehts um einen neue Publikation über die Sprache von Bosco-Gurin, der schwindenden deutschen Sprachinsel im Tessin. Erklärt werden auch die Mundartbegriffe «Chäderhäx» und «Beeu» sowie der Familienname Muhmentaler.

Moderation: Elena Bernasconi, Redaktion: Christian Schmutz