Estella Benedetti mit «Naked Soul» zu Gast bei Swissmade

Soul in vielen Schattierungen mit innerschweizer Erdung, in etwa so ist «Naked Soul», das Debütalbum der Luzerner Singer/Songwriterin Estella Benedetti, zu umschreiben.

Als Stil-Wegbeschreiber dienen New Country, Jazz, Blues und Rock und eine unverchselbare Stimme, die ganz leise, aber auch ziemlich laut werden kann.

Als Spross einer Musikerfamilie wurden Estella Benedetti die Noten quasi in die Wiege gelegt, denn vom Vater erlernte die temperamentvolle Frau mit italienischen Wurzeln das Schlagzeug und von der Mutter das Klavierspiel.

Erst als sie als Teenager mit einer Band einen Chor unterstützte, verliebte sie sich in den Gesang und startete ihre ersten Geh-versuche als Sängerin. Es folgte eine solide Gesangsausbildung, Kurse für Theorie am Konservatorium Luzern und ein dreijähriges Studium an der ACM (Academy of Contemporary Music) in Zürich. Seit einem Jahrzehnt betreibt Estella Benedetti ihre eigene Gesangsschule.

Am 19. November erschien ihr Debutalbum «Naked Soul», welches sie im Gespräch mit Bernhard Siegmann bei Swissmade präsentiert - zu gewinnen gibt es fünf unterschriebene CDs und im Podcast erfährt man noch viel mehr über Estella Benedetti.

Neue Musik gibt es auch von Börni ihrem neuen Album «Plan B» zu hören und zusätzlich gibt es drei Gotthard Alben «Heaven», mit den schönsten Balladen der Band, zu gewinnen.

Gespielte Musik

Moderation: Bernhard Siegmann, Redaktion: Dano Tamásy