Das WEF – Brennpunkt der globalen Macht und Wirtschaft

Vom 21. bis 24. Januar werden rund 2500 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zum 45. Jahrestreffen des World Economic Forum in Davos erwartet. Das Motto in diesem Jahr: «Der neue globale Kontext». Radio SRF 1 ist im «Treffpunkt» vor Ort.

Aufschrift «World Economic Forum» auf einer Glasscheibe, dahinter Blick auf die Winterlandschaft.
Bildlegende: WEF Davos: Hier treffen sich jedes Jahr die Mächtigen aus Politik und Wirtschaft. Keystone

Am World Economic Forum (WEF) in Davos trifft sich die globale Elite: Politiker, Industrielle, Banker. Damit begegnen sich da und dort auch Freund und Feind. Der «Treffpunkt» schaut sich am Morgen in Davos um und spürt der speziellen Atmosphäre nach.

Davos: Seit 150 Jahren Treffpunkt der Gegensätze

Davos ist schon seit mehr als 150 Jahren kosmopolitisch und Treffpunkt der Gegensätze. In den Anfängen des Orts als Lungenheilstätte, Mitte des 19. Jahrhunderts, kamen bereits Menschen unterschiedlichster politischer und religiöser Couleur aus ganz Europa in die zahlreichen Sanatorien zur Kur.

Im Zweiten Weltkrieg ging es dann noch bunter zu und her: Kriegsversehrte Soldaten der Alliierten Truppen, Nazigrössen aus Deutschland und jüdische Flüchtlinge begegneten sich auf Davos' Strassen, auf neutralem Schweizer Boden.

Unter ihnen war auch der rumänische Jude Marton Stark. Die Sendung «Doppelpunkt» verfolgte im März 2014 seinen Weg von Auschwitz nach Beverly Hills, mit Zwischenhalt in Davos.

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Jürg Oehninger