Der Frauenstreik vom 14. Juni 2019

Gleiche Rechte für Mann und Frau, gleicher Lohn für gleiche Arbeit, keine Diskriminierung in keinem Lebensbereich – solche und andere Forderungen stehen jeden Tag auf der Agenda. Der zweite nationale Frauenstreiktag leuchtet sie aufmerksamkeitswirksam an.

Eine Hand hält ein Megafon.
Bildlegende: Die Sendung «Treffpunkt» zum zweiten nationalen Frauenstreiktag nach 1991. Colourbox

Gleiche Rechte, gleicher Lohn, keine Diskriminierung: Der Streiktag soll diesen Forderungen Nachdruck verleihen. Ziel ist es – wie schon am ersten Frauenstreik 1991 –, dass diese Forderungen zur Selbstverständlichkeit werden. Diesbezüglich war 1991, je nach Lesart, ‹teilweise› oder ‹nur teilweise› erfolgreich.

Warum sollen Frauen beim Streik mitmachen? Oder gibt es Gründe, die dagegen sprechen? Und was meinen eigentlich die Männer dazu? SRF 1-Hörerinnen und -Hörer sagen im «Treffpunkt» ihre Meinung.

Video «Frauen kämpfen für ihr Recht» abspielen

Frauen kämpfen für ihr Recht

51 min, aus DOK vom 13.6.2019

Video «Was wir nie mehr hören wollen» abspielen

Was wir nie mehr hören wollen

2:15 min, vom 13.6.2019

Video «Streit um Streik: Nicht alle Frauen gehen auf die Strasse» abspielen

Streit um Streik: Nicht alle Frauen gehen auf die Strasse

11 min, aus Rundschau vom 12.6.2019

Video «Theke: Nicole Burth» abspielen

Theke: Nicole Burth

7:10 min, aus Rundschau vom 12.6.2019

Video «Frauenstreik – ist das nötig?» abspielen

Frauenstreik – ist das nötig?

75 min, aus Club vom 11.6.2019

Moderation: Sandra Schiess, Redaktion: Jürg Oehninger