«Es fehlt der Mut zur Gemütlichkeit»

Steht Ihr Sofa mitten im Wohnzimmer, ausgerichtet zum Fernseher und versorgen Sie Ihr Fondue-Caquelon in der Wohnzimmerwand? Dann sieht Ihr Wohnzimmer so wie das der meisten Schweizer aus. Die Werbeagentur Jung von Matt hat dieses mittels Verkaufszahlen und Besuchen in verschiedenen eruiert.

Das Cheminee ist der Inbegriff von Gemütlichkeit.
Bildlegende: Das Cheminee ist der Inbegriff von Gemütlichkeit. Keystone

Studiogast in der Sendung «Treffpunkt» ist Wohnexpertin und Journalistin Marianne Kohler. Sie sagt, den Schweizern fehlt der Mut zu Gemütlichkeit. Zu dieser gehören Teppiche und Vorhänge, auf welche zu oft verzichtet werde. Kohler, die Autorin des Blogs «Sweet home» der Zeitung «Tagesanzeiger», ist der Überzeugung, dass für viele Leute Gemütlichkeit altmodisch ist. Das stimme aber nicht.

Wie man die eigene Wohnung mit wenigen Handgriffen gemütlicher gestalten kann und damit auch Veränderung in die eigenen vier Wände bringt, darum geht es in der Sendung «Treffpunkt».

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Beatrice Gmünder