«Helden des Alltags» - die strahlenden Finalisten

Annelies Djellal, Christina Frei und Kevin Hirt: So heissen die drei Finalisten von «Helden des Alltags 2014». In der Sendung «Treffpunkt» erzählen sie, warum sie sich als Freiwillige engagieren und was sie in ihrem Alltag besonders bewegt.

Die Finalisten posieren für ein Gruppenbild.
Bildlegende: V.l.n.r. Annelies Djellal, Kevin Hirt und Christina Frei-Hutter. SRF

Radio SRF 1 und «Schweiz aktuell» suchen die «Heldin oder den Helden des Alltags». Nun sind die drei Finalisten bekannt: Annelies Djellal (36) aus dem Kanton Bern berät Migranten. Dazu hat sie den Verein «giveahand.ch» mitgegründet. Christina Frei (53) aus dem Kanton St. Gallen leitet einen Chor für Menschen mit Behinderung, die «Sun Singers». Der junge Koch Kevin Hirt (25) aus dem Kanton Aargau setzt sich in seiner Freizeit für die Cevi Staufen ein. Die drei Finalisten stellen sich in der Sendung «Treffpunkt» vor und berichten über ihren Alltag als Freiwillige und darüber, was sie zu ihrem aussergewöhnlichen Einsatz motiviert.

Die Finalisten und ihr erster Besuch im Radiostudio

Autor/in: Sandra Witmer, Moderation: Adrian Küpfer