Hirnforschung zwischen Fiktion und Realität

Mit Gedanken einen Rollstuhl oder eine Handprothese zu steuern, war bis vor wenigen Jahren undenkbar. Dank der modernen Hirnforschung ist die damalige Fiktion heute Realität.

Eine Handprothese hält eine Wasserflasche
Bildlegende: Technik und Mensch verschmelzen - erster Zürcher Cybathlon 2016 Keystone

Bereits denken Hirnforscher daran herum, Techniken zu entwickeln, die es erlauben, dass ein Prothesenträger einen Gegenstand auch spüren kann, wenn er ihn mit seiner Prothese aufhebt.
Die Sendung Treffpunkt schaut näher hin. Hirnforschung bringt nicht nur eine faszinierende Technik, sondern wirft auch ethische Fragen auf; und rückt das Bewusstsein und den Zusammenhang von Hirn und Körper ins Rampenlicht.

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Jürg Oehninger