Kleiner Schritt ganz gross

Am 21. Juli 1969 betrat Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Die «Apollo-11-Mission» war eine technologische Meisterleistung und die Erfüllung eines Menschheitstraums.

Das Sonnenwindsegel von der Uni Bern steckte noch vor der US-Flagge im Mondsand.
Bildlegende: Das Sonnenwindsegel von der Uni Bern steckte noch vor der US-Flagge im Mondsand. Keystone

«Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein grosser Sprung für die Menschheit.» Das waren Armstrongs Worte, als er die oberste Sprosse der Leiter bestieg, um aus dem Landemodul «Eagle» auf die Mondoberfläche hinabzusteigen. Die Apollo-Mission war am Ziel.

Sonnenwindsegel der Uni Bern dabei

Bei dieser ersten Mondlandung vor 50 Jahren war auch ein Experiment der Universität Bern dabei. Das Sonnenwindsegel steckte gar noch vor der US-Flagge im Mondsand.

Weshalb war diese Mission so wichtig für die Menschheit und weshalb möchte man heute auf den Mond? In der Sendung «Treffpunkt» schauen die beiden SRF-Wissenschaftsredaktoren Anita Vonmont und Christian von Burg zurück in die Vergangenheit und nach vorne in die Zukunft.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Beatrice Gmünder