Schweizerinnen und Schweizer stecken im Ausland fest

Mehrere Tausend Schweizerinnen und Schweizer stecken wegen der Corona Krise im Ausland fest. Eine Rückkehr zu organisieren, ist schwierig. Das EDA führt aktuell die vermutlich grösste Rückholaktion in der Schweizer Geschichte durch.

Blick auf eine Rollfeld mit Flugzeugen und Passagieren
Bildlegende: Es ist vermutlich die grösste Rückholaktion seit je, die die Schweiz erlebt hat Keystone

Viele Grenzen sind bereits geschlossen. Auch grosse Hubs weltweit haben ihren Betrieb reduziert oder gänzlich heruntergefahren. Jetzt sind Koordination, Absprachen und Organisieren von Flugreisen zurück in die Schweiz gefragt. Diese Aufgabe hat nun der Bund übernommen. Das EDA hat bereits erste Rückflüge in die Schweiz organisiert. In der Sendung «Treffpunkt» erzählen Betroffene und Angehörige.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Jürg Oehninger