Strassenmusik: Hartes Pflaster für luftige Töne

Vor allem im Sommer ist sie aus dem Stadtbild nicht wegzudenken: Strassenmusik in allen Facetten: Von der Panflöte zum Geigen-Quartett, vom Allein-Unterhalter bis zum Bläser-Ensemble. Wer sind die Menschen, die Strassenmusik machen? Was treibt sie an? Der «Treffpunkt» widmet sich diesen Fragen.

Strassenmusik für einmal im Studio: Das Gypsy String Quartet «Domino» mit Moderator Dani Fohrler.
Bildlegende: Strassenmusik für einmal im Studio: Das Gypsy String Quartet «Domino» mit Moderator Dani Fohrler. SRF

Rod Stewart hat es ebenso getan wie Wolfgang Ambros oder wie die Schweizer Eurovision-Song-Contest-Teilnehmerin Anna Rossinelli: Auf der Strasse gespielt, Lieder für Passanten gesungen.

Im «Treffpunkt» sind vier Musiker zu Gast, die jahrelang Strassenmusik gemacht haben. Sie erzählen von ihren Erfahrungen, von Freude und Frust. Denn Strassenmusik ist ein hartes Pflaster: Was die einen freut, ist den anderen lästige Lärmerei. Aber aufhalten lassen sich Strassenmusiker kaum.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Fredy Gasser