Wie Wallfahren wirkt

Es muss nicht immer Santiago oder Jerusalem sein. Auch Schweizer Wallfahrtsorte werden immer bekannter und beliebter.

Grossandrang von Menschen vor der Kloster Kirche in Einsiedeln (SZ) am Karfreitag, 6. April 2012.
Bildlegende: Grossandrang von Menschen vor der Kloster Kirche in Einsiedeln (SZ) am Karfreitag, 6. April 2012. Keystone

Es sind meistens Marienheiligtümer, die von Menschen aus den verschiedensten Kulturen und Konfessionen aufgesucht werden. Dort bitten die Leute um Hilfe bei schweren Sorgen und grossen Anliegen. Oder sie danken der Gottesmutter, wenn sie Hilfe erfahren durften.

Was bringt es den Leuten, wenn sie eine Fahrt oder gar einen Fussmarsch zurücklegen, um in einem bestimmten Heiligtum zu beten? Hörerinnen und Hörer erzählen von ihren Eindrücken und Erlebnissen beim Wallfahren.

 

Moderation: Christian Zeugin, Redaktion: Anne-Käthi Zweidler