Zum Inhalt springen

Header

Audio
Klein aber gross: Marvin Schäpper stellte die alten Hasen des Drohnen-Rennsports in den Schatten.
abspielen. Laufzeit 03:11 Minuten.
Inhalt

Finales Drohnenrennen 2020 Abschluss der Drohnen-Renn-Saison auf 2500 Metern Höhe

Anlässlich der Digitaltage fand auf Corviglia das höchste Drohnenrennen 2020 statt - auf 2500 Metern. Mit am Start war auch der neue Schweizermeister – ein 14-Jähriger.

Auch wenn das Show-Rennen nicht für die diesjährige Swiss Drone League (SDL) zählte, galt es als innoffizieller Abschluss der diesjährigen Saison: Das letzte Rennen in Zürich Mitte November mussten die Veranstalter wegen Corona absagen.

Einsame Spitze

Doch am obersten Podestplatz hätte auch eine Durchführung nichts geändert: Der 14-jährige Marvin Schäpper aus Liechtenstein hatte den Titel des Schweizermeisters dank grossem Punktevorsprung bereits auf sicher: Er gewann die ersten drei Rennen der Liga in Folge und verwies unter anderen den langjährigen Favoriten Timothy Trowbridge in die Schranken.

Es fliegt sich nicht brutal anders.
Autor: Marvin Schäpper

So hat er sich zu einem der vielversprechendsten Nachwuchstalente des noch jungen Sports gemausert. Marvin Schäpper – ein Name, den man definitiv im Auge behalten muss.

Schäpper konnte den 550 Meter langen Track auf 2500 Metern Höhe entspannt angehen, trotz Startproblemen und der ungewohnten Umgebung. Bei Vollgas habe man wegen der dünneren Luft nicht ganz so viel Kraft in den vier Motoren wie in tieferen Lagen, sagt der junge Drohnenpilot. So sehr habe er das bei Rennen dann aber doch nicht gespürt: «Es fliegt sich nicht brutal anders».

Platzierungen des Rennens auf Corviglia

  1. SWIFT – Michael Isler
  2. TempleClause – Timothy Trowbridge
  3. Raphino FPV – Raphael Gion Strähl
  4. Marv FPV – Marvin Schäpper
  5. Downwind – Yanick Glauser
  6. FloFPV – Florian Gluszka
  7. MikeyDee – Michael Husarik
  8. Isi – Isidor von Arx

Radio SRF 4 News, 3. November 2020

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen