Zum Inhalt springen

Header

Audio
Fans wollen wieder ins Stadion (Autor: Reto Wiedmer)
abspielen. Laufzeit 02:23 Minuten.
Inhalt

In Fussball und Hockey Neue Saison und Fan-Frage: Viel Hoffnung, noch mehr Unsicherheit

Mitte September und Anfang Oktober starten die neuen Saisons in den grossen Ligen. Welche Fans dürfen ins Stadion? Und wollen sie überhaupt?

Es sind schwierige Zeiten für all jene, die gerne live dabei sind, wenn in der Fussball-Arena Traumtore fallen. Wenn im Eishockey-Tempel ein Spieler des gegnerischen Teams saftig in die Bande gecheckt wird. Es ist hart für die Fans, Supporter, Ultras, die den Duft von Wurst und Bier vor Ort erleben wollen, sich nicht mit TV-Übertragungen begnügen wollen.

Gerade in den beiden erwähnten, hierzulande äusserst populären Sportarten, strapazierte das Coronavirus die Nerven der Fans stark. In den Fussballstadien wurde zuletzt noch 1000 Zuschauern Einlass gewährt, die Eishockey-Saison ist längst abgebrochen. Kein Wunder, ist die Vorfreude auf die neue Spielzeit riesig. In der Super League wird ab Mitte September gekickt, in der National League geht es Anfang Oktober los.

Neben der Vorfreude herrscht dennoch grosse Ungewissheit. Nichts wird mehr sein wie früher, schliesslich bleiben die Stehplätze frei. Auswärtsfans sind im aktuellen Konzept nicht vorgesehen, eine Maskenpflicht hingegen sehr wohl. Im Raum stehen zudem etliche Fragen, wie:

  • Wie viele Zuschauer dürfen ins Stadion?
  • Wer überhaupt, und auf welchem Platz?
  • Kommen die Fans so überhaupt?

Markus Imbach vom FCZ-Fanclub «Letzi» appelliert an die Fans: «Wir müssen halt Kompromisse, wie das Tragen einer Maske, eingehen. Lieber mit Maske ins Stadion dürfen, als sein Team gar nicht unterstützen zu können.»

5 Tage, 15'000 Unterschriften

Wie gross die Gier nach Live-Sport ist, zeigt die Petition SaveSwissSports. Innerhalb von 5 Tagen wurden 15'000 Unterschriften gesammelt. Mit-Initiantin Fabienne Fisch schildert: «Gerade von Eishockey-Fans haben wir viele Rückmeldungen erhalten, dass sie auf die Schutzkonzepte der Klubs vertrauen.»

Nicht frei von Zweifeln ist hingegen Stefan Studer von der Fanszene Langnau. Er fürchtet, dass die Angst vor dem Virus, die Sitzplatzpflicht sowie die geforderten Angaben der Personalien die Supporter von den Hockey-Arenen fernhalten könnte.

Die Anschriften der Saisonabo-Inhaber sind den Klubs indes sowieso bekannt. Wenn nun von den Vereinen noch vertrauenswürdige Schutzkonzepte vorgelegt werden, darf man sich darauf freuen: auf das lange vermisste Live-Erlebnis und den Schritt in Richtung Normalität.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 24.08.2020, 18:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adi Hadodo  (Sargon)
    Es wird kaum wieder eine Saison geben!
    Im Oktober geht die Grippe Saison wieder los, dann wird wieder mit dem PCR wieder massiv getestet und dann haben wir "schwups di wupps" schon die die 3. Welle und dann noch die 4. Welle und alles wird wieder verboten!

    Ins Stadion mit Masken? Wilhelm Tell und Gesslers Hut lassen grüssen!
    Wahrscheinlich wird aber auch dieser Kommentar hier , wie schon jener zuvor, nicht publiziert! Vielen Dank an die Meinungs-Freiheits-Garantie beim SRF!