Zum Inhalt springen

Header

Video
Folge 1: Der Anschlag auf den Boston-Marathon
Aus Sport-Clip vom 15.04.2021.
abspielen
Inhalt

«Sport und Terror» Als zwei Brüder eine ganze Stadt in Schockstarre versetzten

Im Rahmen einer 4-teiligen Mini-Serie blicken wir zurück auf Sportereignisse, die Opfer von Terroranschlägen wurden. In dieser Folge: Der Anschlag auf den Boston-Marathon.

Es geschah am frühen Nachmittag des 15. April 2013: Zwei Bomben explodierten im Zielbereich des 117. Boston-Marathon. 3 Menschen verloren ihr Leben, 264 wurden verletzt. Die Attentäter waren zwei tschetschenische Brüder, nach denen auf Hochtouren gefahndet wurde. Was aus ihnen wurde und welche Folgen der Anschlag hatte, erfahren Sie im Video oben.

Miniserie «Sport und Terror»

In einer 4-teiligen Mini-Serie blickt SRF Sport auf Sportereignisse zurück, die Opfer von Terroranschlägen wurden und zeigt die Folgen davon auf. Weitere Episoden:

  • Der Anschlag an den Olympischen Spielen vom 27. Juli 1996 in Atlanta
  • Die Geiselnahme israelischer Athleten während dem 5. und 6. September an Olympia 1972 in München
  • Die Anschläge vom 13. November 2015 in Paris, von denen auch das Fussball-Länderspiel zwischen Frankreich und Deutschland betroffen war

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Mueller  (Elbrus)
    Korrekterweise gehen eine Grosszahl von Fehlern auf das Konto des FBI. Die haben schon ein paar Monate vorher direkt vom Russischen Geheimdienst Nachrichten über dieses Gebrüderpaar erhalten und absolut schlampig nichts unternommen.