Zum Inhalt springen
Inhalt

Sportmix Premierensieg für Triathlet Studer

Max Studer
Legende: Max Studer Keystone (Archiv)
  • Triathlon: Max Studer feiert in Südkorea auf der Sprintdistanz seinen ersten Weltcupsieg.
  • Skispringen: Killian Peier holt den dritten Schweizer-Meister-Titel in Folge.
  • Skispringen: Der Finne Janne Ahonen tritt zum dritten Mal zurück.

Max Studer eilt von Erfolg zu Erfolg. Erst vor Wochenfrist hatte sich der Solothurner im Triathlon zum U23-Europameister gekürt, nun folgte in Südkorea auf der Sprintdistanz der erste Weltcupsieg. Im Schlussspurt setzte sich der 22-jährige Schweizer gegen den Franzosen Felix Duchampt durch. Bevor er die Saison beendet, wird Studer Anfang November noch zu einem Weltcuprennen in Japan starten.

Killian Peier kürt sich zum dritten Mal in Folge zum Schweizer Meister im Skispringen. Der 23-jährige Waadtländer setzte sich in Einsiedeln nach Flügen auf 116 und 106,5 m mit 6 Punkten Vorsprung vor Simon Ammann durch. Dritter wurde Andreas Schuler.

Der Finne Janne Ahonen beendet seine Karriere als Skispringer. Dies gab der 41-Jährige gegenüber der Zeitung Ilta-Sanomat bekannt. Bereits 2008 und 2011 hatte der fünffache Weltmeister seinen Rücktritt erklärt. Ahonen hatte dann aber jeweils ein Comeback gegeben.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.