Zum Inhalt springen
Inhalt

Sportmix Schweizer Springreiter-Duo im erlauchten Kreis

Steve Guerdat und Martin Fuchs werden am Top-Ten-Final beim CHI Genf dabei sein. News gibts auch aus dem Schwimmen.

Martin Fuchs und Steve Guerdat ziehen sich eine Jacke an.
Legende: Zu zweit dabei Martin Fuchs (links) und Steve Guerdat schafften die Qualifikation für den Top-Ten-Final beim CHI Genf. Keystone

Die mit einer halben Million Franken dotierte Prüfung beim CHI Genf am 7. Dezember vereint in 2 Umgängen die besten 10 Springreiter der Weltrangliste. Dazu gehören Steve Guerdat und Martin Fuchs. Der Olympiasieger von 2012 hält sich stets in den vordersten Positionen des Rankings auf, aktuell ist er die Nummer 2 hinter dem Niederländer Harrie Smolders. Fuchs schaffte dank WM-Silber im amerikanischen Tryon und seines Weltcupsieges am vergangenen Wochenende in Lyon als neue Nummer 8 den Cut.

Wegen Verletzung des italienischen Dopinggesetzes ist Filippo Magnini, ehemaliger Weltmeister im Schwimmen (100 m Crawl), von der nationalen Anti-Doping-Agentur mit einer 4-jährigen Sperre belegt worden. Das gleiche Strafmass erhielt Kollege Michel Santucci. Magnini hat im Oktober seine Karriere beendet. Highlights waren seine beiden WM-Goldmedaillen 2005 und 2007 jeweils über 100 m Freistil. Dazu kam Olympia-Bronze 2004 in Athen mit der Staffel.