Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Bern verliert zum Auftakt der Champions Hockey League abspielen. Laufzeit 03:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.08.2019.
Inhalt

Champions Hockey League Je ein Punkt für Bern und Lausanne

  • Lausanne verliert zum Auftakt der Champions Hockey League auswärts gegen den weissrussischen Meister Junost Minsk nach Verlängerung.
  • Erst im Penaltyschiessen hat Meister Bern gegen die Schweden Skelleftea das Nachsehen.
  • Bereits am Donnerstag haben Zug, Biel und Ambri gespielt.

Skelleftea - Bern 3:2 (0:0, 0:0, 2:2, 0:0) n.P.

Für den Schweizer Meister aus Bern setzte es gegen Skelleftea eine Niederlage ab. Im letzten Drittel ging Bern zweimal in Führung, doch die Schweden konnten jeweils nach wenigen Minuten ausgleichen. Den entscheidenden Treffer im Shootout markierte Joakim Lindström, der als einziger der 10 angelaufenen Schützen traf.

Junost Minsk - Lausanne 3:2 (0:0, 0:0, 2:2, 1:0) n.V.

Die Lausanner verschliefen den Start zum letzten Drittel und lagen nach knapp 7 Minuten mit 0:2 hinten. Die Westschweizer konnten dies jedoch korrigieren: Christoph Bertschy sorgte 3 Minuten vor Schluss für den Ausgleich, nachdem Josh Jooris zuvor der Anschlusstreffer gelungen war. In der Verlängerung traf dann aber Andrej Antonow für den weissrussischen Meister zum Sieg.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.