Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Gottéron – Ambri
Aus Sport-Clip vom 12.03.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 18 Sekunden.
Inhalt

2:0-Sieg in Freiburg Ambri erzwingt Showdown im Kampf um die Pre-Playoffs

Die Spannung im Kampf um die Pre-Playoff-Qualifikation findet in der letzten Runde ihren Höhepunkt. Ambri-Piotta konnte mit dem 2:0-Vollerfolg bei Fribourg-Gottéron bis auf 2 Punkte an den SC Bern, der auf dem 10. Platz liegt, heranrücken. Bezüglich Punktequotient haben die «Mutzen» mit 1,275 gegenüber 1,235 Zählern die Nase noch knapp vorne.

Ambri weiter im Hoch

Der wegweisende Treffer für die Equipe von Luca Cereda fiel in der 16. Minute – unter gütiger Mithilfe von Gottéron-Verteidiger Otso Rantakari. Der Neuzugang liess sich von André Heim die Scheibe abluchsen. Inti Pestoni rauschte im Eilzugtempo heran, nahm den Puck mit und liess Reto Berra mit einem Handgelenkschuss keine Chance. Besonders ärgerlich aus Sicht des Heimteams: Die Szene spielte sich bei einem Freiburger Überzahlspiel ab.

Video
Pestoni zeigt sich in Unterzahl gnadenlos
Aus Sport-Clip vom 12.03.2022.
abspielen. Laufzeit 43 Sekunden.

Showdown am Montag

In der Folge drückte die Mannschaft von Headcoach Christian Dubé vehement auf den Ausgleichstreffer. Doch selbst ein fünfminütiges Powerplay am Ende des 2. und zu Beginn des 3. Drittels blieb ungenutzt. Die Leventiner verteidigten stets mit Mann und Maus. Ihr Einsatz wurde endgültig belohnt, als Pestoni in der 60. Minute den Sieg mit dem Empty Netter zum 2:0 besiegelte.

Ambri oder Bern – eines dieser zwei Teams wird sich am Montag den letzten verbleibenden Platz für die Pre-Playoff-Qualifikation sichern. Bern kann mit einem Heimerfolg gegen Lausanne alles klar machen.

Ambri muss zuhause gegen Rapperswil-Jona gewinnen und gleichzeitig auf einen Patzer der Bundeshauptstädter hoffen, damit der 10. Rang doch noch in weiss-blaue Hände fällt. Stehen die beiden Klubs am Montagabend punktgleich da, würden die Tessiner dank der besseren Direktbilanz (3:1 Siege) auf den letzten Drücker die Pre-Playoffs klarmachen.

SRF zwei, sportlive, 11.03.2022, 19:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Pietro Molo  (olom)
    non mollare mai!
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Egal wie der "Showdown" ausgeht muss in Bern die Erkenntnis reifen, dass nicht nur die 3. Grottensaison in Serie gespielt wurde, sondern diese sogar einen neuen Tiefpunkt dar stellt. Der SCB muss dringend über die Bücher und um personelle Änderungen in der Sportlichen Führung, kommen sie definitiv nicht herum....;-))
  • Kommentar von Claudio Santos  (Santonelli)
    Auweia Gottéron verkrampft sich, just vor den Playoffs. Ok, PO sind Kampf und Krampf. Mais pour s'imposer il ne faut pas que le combat, mais aussi la confiance et la créativité ! Liebe copains, in Verteidigung und Mittelzone nehmt ihr den Kampf an, problemlos. Aber vor dem Tor bitte nicht als Einzelkämpfer mit der Brechstange. Dort braucht es den überraschenden Pass und Leichtigkeit. Erinnert euch an das 3:1 gegen Zug am 1.3. Bleibt kreativ, locker und überrascht Gegner und uns. Allez Gottéron!