Zum Inhalt springen

Header

Video
Zug - Ambri
Aus Sport-Clip vom 19.03.2021.
abspielen
Inhalt

2:3 im Gotthard-Derby Nach 9 Siegen in Folge: Zug unterliegt Ambri

  • Zug verliert zu Hause beim ersten Auftritt nach der Quarantäne in der National League gegen Ambri-Piotta mit 2:3.
  • Die Zentralschweizer dominieren das Spielgeschehen eigentlich über weite Strecken, doch die Tessiner agieren kaltschnäuzig.
  • Zug muss sich damit nach 9 Siegen erstmals wieder geschlagen geben.

Zum Schluss, beim Stand von 1:2, versuchte Zug noch einmal alles, um den 10. Sieg in Folge doch noch feiern zu können. Nick Shore verzeichnete denn auch eine Riesenchance. Nach einem geblockten Schuss brachte der Amerikaner den Puck aber aus nächster Nähe nicht über die Linie (54.).

Matchwinner Dal Pian

3 Minuten später erhöhte Ambris Giacomo Dal Pian mit dem zweiten persönlichen Treffer zum 3:1 nochmals. Und dieses Tor wurde noch ganz wichtig. EVZ-Stürmer Santeri Alatalo erzielte 58 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss aus der zweiten Reihe das 2:3. Zu mehr reichte es dem Heimteam aber nicht mehr.

Video
Der Doppelpack von Dal Pian
Aus Sport-Clip vom 19.03.2021.
abspielen

Bereits das 2:1 hatte Dal Pian geschossen (38.). Zuvor hatte der 27-Jährige in 35 Saison-Einsätzen lediglich 2 Vorlagen zu verbuchen. Das erste Tor für Ambri hatte Brendan Perlini (8.) erzielt, für Zug traf Dario Allenspach (29.) mit seinem ersten Tor in der National League zum Ausgleich.

Sieg trotz Unterlegenheit

Ambris Sieg war unter dem Strich glücklich. Die Tessiner zeichneten sich zwar durch grosse Effizienz und starke Defensivarbeit aus. Auf Zuger Seiten wird man sich aber vorwerfen, zu wenig aus der Dominanz gemacht zu haben. Zugs Siegesserie reisst damit im ersten Spiel nach der 10-tägigen Quarantäne. Auch fehlten dem Heimteam zahlreiche Stammspieler.

Der EVZ kann bereits am Samstag auf die Niederlage reagieren. Dann gastieren die ZSC Lions in Zug. Ambri kann sich eine Woche ausruhen, ehe es zum Tessiner Derby gegen Lugano antreten wird.

SSRF zwei, powerplay, 18.03.2021, 23:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Brunner  (Verofit)
    mit dem kleinsten Budget, aber dem grössten Kämpferherz der ganzen Liga, ist dieser Sieg nicht glücklich sondern verdient!
    Wenn die anderen die Tore nicht machen, ist das eher Unvermögen dieser als Glück von biancoblu!

    FORZ'AMBRI!
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Was heisdt hier glücklich. Wenn andere Teams so gewinnen wird kaum von glücklich geschrieben. Verdienter Sieg dank viel Kampfgeist und Leidenschaft. Ambrí zudem nir mit 3 Ausländern. Also würdigt diesen Sieg des Underdog über die Millionarios als verdient.