Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Bern - Zug abspielen. Laufzeit 03:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.04.2019.
Inhalt

4:1-Sieg im 1. Final-Spiel Zug schafft gleich zum Auftakt das Break

  • Der EVZ setzt sich in Spiel 1 des Playoff-Finals auswärts beim SC Bern 4:1 durch.
  • Die Zentralschweizer drehen nach verhaltenem Startdrittel auf.
  • Der SC Bern startet einmal mehr mit einer Heimniederlage in eine Serie.

Der EV Zug schrieb seine eindrückliche Erfolgsgeschichte in den diesjährigen Playoffs auch im 1. Final-Spiel in Bern fort. Die Zentralschweizer sicherten sich gleich bei 1. Gelegenheit das Break und haben damit nun 9 von 10 Playoffspiele gewonnen. Quali-Sieger Bern verlor derweil wie im Viertel- und Halbfinal das Auftaktspiel zuhause.

Reizfigur Roe sorgt für Vorentscheidung

In einer intensiven Partie war es in der 47. Minute ausgerechnet Garrett Roe, der im Powerplay mit dem Treffer zum 3:1 für die Vorentscheidung sorgte. Der US-Stürmer hatte im Mitteldrittel mit einer eher theatralischen Einlage nach einem Foul von Beat Gerber die Berner Fans verärgert und so richtig Pfeffer in die Partie gebracht.

Almquist mit dem Frustfoul

Nach Roes Treffer zum 3:1 machte sich der SC Bern das Leben noch zusätzlich schwer. Nach einem wüsten Check gegen den Kopf von Reto Suri erhielt Adam Almquist eine Fünfminuten-Strafe und nahm seinem Team so den Wind aus den Segeln. Der SCB überstand diese Phase zwar schadlos und versuchte in der Schlussphase noch einmal alles. Dennis Everberg machte mit einem Empty-Netter dann aber alles klar.

Legende: Video Almquists brutaler Check gegen Suri abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus sportlive vom 11.04.2019.

Bern startet stark, Zug reagiert

Dabei hatte die Partie für den SCB gut begonnen. Das Team von Trainer Kari Jalonen war im 1. Drittel klar die bessere Mannschaft und ging in der 12. Minute im Powerplay durch Jan Mursak nach perfekter Vorlage von Simon Moser in Führung.

Zug blieb lange Zeit vieles schuldig. Erst im Mitteldrittel drehten die Zentralschweizer dann so richtig auf. Sie rissen das Spieldiktat an sich und schafften die Wende:

  • 24. Minute: Brian Flynn lenkt einen Schuss von Santeri Alatalo mit dem Handschuh zum Ausgleich ins Tor.
  • 36. Minute: Nach einem Fehler von Justin Krueger spielen Yannick-Lennart Albrecht und Yannick Zehnder die Berner mit einem Doppelpass schwindlig, Albrecht trifft zum 2:1.
Legende: Video Albrechts Gamewinner im Mitteldrittel abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus sportlive vom 11.04.2019.

Burren und Mursak im Pech

Bern fand ab dem 2. Drittel kaum mehr ein Mittel gegen die klar verbesserten Zuger. Dabei bekundeten die «Mutzen» aber auch Pech. In der 33. Minute traf Yanik Burren nur den Pfosten. Kurz vor dem Gegentreffer zum 1:3 lenkte Mursak die Scheibe an die Latte.

Legende: Video Mursaks Ablenker landet an der Latte abspielen. Laufzeit 00:33 Minuten.
Aus sportlive vom 11.04.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.04.19, 19:40 Uhr

31 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.