Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Ambri - Fribourg-Gottéron
Aus Sport-Clip vom 11.09.2021.
abspielen
Inhalt

6:2-Sieg gegen Gottéron Ambri feiert Traum-Einstand in der neuen Arena

Gänsehautstimmung verbreiteten die Ambri-Fans schon vor dem 1. Puckeinwurf in der neuen Arena – allerdings an alter Wirkungsstätte. In der ehrwürdigen Valascia, die Ende letzte Saison nach 62 Jahren ausgedient hatte, stimmten die Fans ein letztes Mal «La Montanara» an – die legendäre Hymne der Leventiner.

Video
So nahmen die Ambri-Fans Abschied von der Valascia
Aus Sport-Clip vom 12.09.2021.
abspielen

Danach folgte ein Fan-Marsch ins neue Schmuckstück von Ambri. Und dort ging es im selben Stil weiter. Die 6775 Zuschauer in der ausverkauften Arena sorgten von Anfang an für Stimmung, und die Spieler schienen das aufzusaugen.

Ambri braucht keine Anlaufzeit

84 Sekunden waren gespielt, als sich die neue (noch namenlose) Heimstätte von Ambri in ein Tollhaus verwandelte. Johnny Kneubuehler traf zur Führung für das Heimteam gegen Fribourg-Gottéron. Das trieb die Gastgeber noch mehr an.

Video
Das 1. Tor im neuen Schmuckstück von Ambri
Aus Sport-Clip vom 11.09.2021.
abspielen

Brandon Kozun, der Neuzugang aus der KHL, sorgte mit einem Doppelschlag für eine 3:0-Führung. Gespielt waren noch nicht einmal 9 Minuten. Gottéron-Trainer Christian Dubé aber hatte genug gesehen und ersetzte Torhüter Connor Hughes durch Reto Berra.

Eishockey-Stadion.
Legende: Ausverkaufte Arena 6775 Fans verfolgten die Premiere im neuen Stadion. Keystone

Näher als 2 Tore kommt Freiburg nicht

Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Samuel Walser (in der 12. Minute zum 1:3) und Andrej Bykow (in der 26. Minute in Unterzahl zum 2:4) vermochten für die Gäste jeweils zu verkürzen. Isacco Dotti hatte zwischenzeitlich auf 4:1 erhöht (24.).

Die Vorentscheidung zugunsten der Tessiner fiel 24 Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels, als Brandon McMillan zum 3. Mal für eine Dreitore-Führung Ambris sorgte. Und spätestens als Zaccheo Dotti, der Bruder von Isacco, zum 6:2 traf (43.), gab es keine Zweifel mehr über den Ausgang der Partie.

1. Niederlage für Gottéron

Während Ambri auch das 2. Spiel der neuen Saison gewann, musste Freiburg nicht nur erstmals als Verlierer vom Feld, sondern auch zum ersten Mal im 3. Spiel Punkte abgeben.

Video
Heim: «Ich bin sprachlos»
Aus Sport-Clip vom 11.09.2021.
abspielen

SRF zwei, powerplay, 07.09.21 22:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Die Geschichte des HCAP ist ja wirklich einmalig in Europa und vermutlich auch auf der ganzen Welt ein Bergtal im Süden der Schweiz lebt seinen Eishockey Traum weier, einfach nur Grossartig!
    Forza Ambri!
  • Kommentar von Franco Caroselli  (FrancoCaroselli)
    Hühnerhaut pur in der neuen Arena. Tränen pur in der Valascia mit der Montanara.
  • Kommentar von Achim Klos  (achimklos)
    So phantastisch schön kann eigentlich nur ein Märli sein... Aber nein, es war pure Realität:
    Dieses sportliche, leidenschaftliche, emotionale Spektakel, das im neuen Stadion von Ambri zur Eröffnung ablief: Ein Sieg für die Geschichtsbücher vom HCAP, an dem letztlich die ganze Ambri-Familie irgendwie beteiligt war...