Zum Inhalt springen
Inhalt

Abend der NL-Premieren Wenn das bange Warten ein Ende hat

Torrey Mitchell und Shane Prince treffen erstmals in der National League. Auch für Damien Brunner und Harri Pesonen gab es Premieren.

Der Davoser Neuzugang Shane Prince feiert mit den Teamkollegen seinen Treffer
Legende: Lässt sich feiern Der Davoser Neuzugang Shane Prince (links). Keystone

Es sind die bangen Fragen bei jedem Hockeyfan zu Saisonbeginn: Sind die Neuverpflichtungen tatsächlich die erhofften Verstärkungen? Finden sie sich auf Anhieb zurecht? Und wann treffen sie endlich ins Schwarze?

2 Liga-Neulinge konnten die Fans ihrer Klubs am Dienstagabend beruhigen: Davos' Shane Prince und Lausannes Torrey Mitchell kamen zu ihren Premieren-Toren in der National League.

Letzter traf sogar gleich doppelt beim 4:2-Sieg gegen Genf. Prince erzielte das Tor zum 2:0-Endstand gegen die Lakers und feierte gleichzeitig den ersten Saisonsieg mit dem HCD.

Legende: Video Die Premierentore von Prince und Mitchell abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.09.2018.

Nicht weniger unter Druck stehen Neuverpflichtungen, die von einem Liga-Konkurrenten gekommen sind und beim Ex-Klub regelmässig geskort haben.

So dürften die Bieler Fans aufgeatmet haben, als Damien Brunner beim 5:1-Sieg in Ambri erstmals für die Seeländer reüssierte. Der Angreifer, der aus Lugano gekommen war, traf im Powerplay zum 2:0.

Ebenso konnten sich die Langnau-Anhänger über das Premieren-Tor von Harri Pesonen gegen die ZSC Lions freuen. Der aus Lausanne gekommene Finne traf beim überraschenden 4:1-Auswärtserfolg zum 3:0.

Legende: Video Brunner und Pesonen treffen erstmals für die neuen Klubs abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.09.2018.

Eine unerwartet frühe Saisonpremiere erlebte Sandro Aeschlimann. Ganze 3 Partien hatte der Torhüter in den letzten 2 Saisons als Backup von Tobias Stephan für den EV Zug absolviert und war vor allem im Farmteam EVZ Academy in der Swiss League zum Einsatz gekommen.

Unter dem neuen Trainer Dan Tangnes stand der 23-jährige Keeper bereits im 3. Saisonspiel zum ersten Mal zwischen den Pfosten. Er zeigte beim 6:3-Sieg in Freiburg 29 Paraden und stach mit einer Fangquote von 90,62 Prozent sein Gegenüber Reto Berra (78,26 Prozent) deutlich aus.

Legende: Video Aeschlimann hält sein Team zu Beginn des 2. Drittels im Spiel abspielen. Laufzeit 00:10 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.09.2018.

Sendebezug: SRF zwei, «eishockey aktuell», 25.09.2018, 22:20 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.