Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Alle Infos in der Übersicht So sehen die Duelle in den Playoff-Halbfinals aus

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu den Affichen in den Playoff-Halbfinals.

Eishockey-Spieler.
Legende: Kampf um den Einzug in den Final Meister Zug wird von Rekordmeister Davos gefordert. Keystone/Urs Flueeler

Die Playoff-Halbfinals 2022

Zug (1.) - HC Davos (5.)
Freiburg (2.) - ZSC Lions (3.)

Zug (1.) – Davos (5.)

  • Direktduelle in dieser Saison: 3:1

Letztes Playoff-Duell: Halbfinal 2017, Zug siegte 4:2

Playoff-Viertelfinal: Zug – Lugano 4:0, Davos – Lakers 4:3

Gut zu wissen: 7 Mal haben der EV Zug und der HC Davos bislang in den Playoffs gegeneinander gespielt. 4 Mal konnten sich die Zentralschweizer durchsetzen, 3 Mal entschieden die Bündner die Serie für sich. 2008 hatte Davos im Viertelfinal gegen Zug das gleiche Kunststück wie heuer gegen die Rapperswil-Jona Lakers geschafft: Der HCD machte in der Viertelfinal-Serie einen 0:3 Rückstand wett.

Freiburg (2.) – ZSC Lions (3.)

  • Direktduelle in dieser Saison: 2:2
  • Letztes Playoff-Duell: Halbfinal 2013, Freiburg siegte 4:1
  • Playoff-Viertelfinal: Freiburg - Lausanne 4:1, ZSC Lions - Biel 4:3
  • Gut zu wissen: Bisher standen sich Freiburg und der ZSC in den Playoffs 4 Mal gegenüber. Für die Zürcher sieht die Bilanz verheerend aus. Sie verloren nicht nur alle 4 Serien, von 16 Playoff-Spielen gegen Gottéron konnten sie nur gerade eines gewinnen.

SRF zwei, sportlive, 04.04.2022, 19:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Sozusagen ein Final Freilos für den EVZ. Zug wird sich die unfaire Härte von Davos nicht gefallen lassen und mit Herzog zurück schlagen. Ein glattes 4:0 wird es sein und Davos danach jammern und heulen, Wohlwend wird viele Ausreden finden, Domenig beim Bund um (Bundesgelder / Berghinfe) Unterstützung betteln, weil nun Einnahmen fehlen....
    ;-). ;-))
    1. Antwort von René Wobmann  (xerxes2)
      Da bin ich aber nicht sicher. Davos ist jetzt so richtig auf Touren gekommen, während der EVZ eine Woche Pause hatte und nun zu erst aufwärmen muss. Es dürfte eine 7 Serie geben.
  • Kommentar von Philipp Kobel  (Philipp Kobel)
    Zur Serie EVZ-HCD: Meiner Meinung nach hat der EVZ 4 und der HCD 3 der bisherigen Serien gegeneinander gewonnen. Ihr schreibt jedoch das Gegenteil... Hab ich unrecht oder ihr? ;-)
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      Guten Tag. Sie haben natürlich recht. Der HCD führt in den Best-of-7-Serien (seit 1997) mit 3:2. Die beiden Serien zuvor jedoch gewann Zug, somit steht's 4:3 für den EVZ. Vielen Dank für den Hinweis. Sportliche Grüsse
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    "Allez Gotteron" rockt den HF und es wäre schön und an der Zeit auch "Meister zu werden"!
    1. Antwort von René Wobmann  (xerxes2)
      Final EVZ-Fribourg? der Bessere soll gewinnen!!
    2. Antwort von Bärner DiBeste  (80Jahre Titellos)
      Bitte Jaaa nicht... Wir wollen keine Traditionen brechenund schliesslich nichts neues anfangen.. Die Spinne haben sich doch so schön eingenistet im Trophäen-Schrank. XD
      Gotteron wird wohl in den nächsten Partien das Eierflattern kriegen und den Schwanz einziehen. Das schweizer Eishockey ist einfach ein Ticken zu gross für die kleinen Drachen.