Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Derby gegen Freiburg SCB vor dem Playoff-Showdown: Druck ja, Panik nein

Für den SCB spitzt sich der Kampf um die Playoffs zu. Die Zuversicht vor dem Derby gegen Freiburg ist weiterhin gross.

Eishockey-Spieler.
Legende: Sind gefordert Berns Inti Pestoni (links) und Topskorer Mark Arcobello. Freshfocus

«Wir haben noch 2 Spiele und brauchen 6 Punkte. Dann wird abgerechnet.» – SCB-Spieler Marc Kämpf brachte die Ausgangslage des Meisters im Playoff-Kampf in der Südostschweiz kurz und prägnant auf den Punkt.

Die Rechnerei könnte für die Berner allerdings auch schon nach dem Zähringer Derby am Freitagabend gegen Fribourg-Gottéron zu Ende sein. Dann nämlich, wenn der SCB keinen Punkt holt und Lugano in Rapperswil nach 60 Minuten gewinnt. Und dann würde Bern – wie schon 2014 – als Meister die Playoffs verpassen.

Wir haben Erfahrung mit solchen Alles-oder-Nichts-Spielen. Ich freue mich auf die Challenge.
Autor: Simon MoserCaptain SC Bern

Doch Gedanken daran werden in der Hauptstadt keine verschwendet. Eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Zuversicht und Vorfreude herrscht bei gewissen Protagonisten vor dem Duell mit Freiburg. «Es kribbelt schon lange», meinte etwa Tristan Scherwey im Blick. Und Captain Simon Moser schob nach: «Wir haben Erfahrung mit solchen Alles-oder-Nichts-Spielen. Ich freue mich auf die Challenge.»

Wir siegen gegen Gottéron, dann sehen wir weiter.
Autor: Hans KossmannTrainer SC Bern

Obwohl der SCB die Playoffs nicht mehr aus eigener Kraft erreichen kann, ist auch bei Trainer Hans Kossmann keine Hektik auszumachen. Gegenüber den Freiburger Nachrichten äusserte er sich wie folgt: «Wir siegen gegen Gottéron, dann sehen wir weiter. Alle haben Druck. Es ist noch nichts gewonnen oder verloren. Ich bin sicher, dass wir stark auftreten werden.»

Die Berner lieben es, uns zu schlagen. Und wir lieben es, Bern zu schlagen.
Autor: Christian DubéTrainer Fribourg-Gottéron

Dass ausgerechnet Freiburg zum Stolperstein für die Berner werden kann, würde wohl so manchen Gottéron-Fan freuen. In der Mannschaft ist dieses Szenario – jedenfalls gegen aussen – nicht von Bedeutung.

Video
18. Januar: Bern gewinnt letztes Duell mit Freiburg
Aus Sport-Clip vom 18.01.2020.
abspielen

«Wir denken nur an uns. Uns ist es egal, wer die Playoffs verpasst», sagte Christian Dubé gegenüber der Berner Zeitung. Der langjährige SCB-Spieler gab aber sogleich zu: «Die Berner lieben es, uns zu schlagen. Und wir lieben es, Bern zu schlagen.»

Hinweis der Redaktion: Die im Artikel verwendeten Aussagen sind am Freitagmorgen in den Medien erschienen. Also vor dem Entscheid, dass die Partie wegen des Coronavirus vor leeren Rängen stattfinden wird.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.