Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Die Flop 5 der Quali Arno Del Curto, Tim Traber und die Klassierungsrunde

Was war in der «Regular Season» 18/19 besonders enttäuschend? Wir präsentieren die Flop 5 der abgelaufenen Qualifikation.

Arno Del Curto und die ZSC Lions

Video
Del Curto im Interview nach der Niederlage in Genf
Aus Sport-Clip vom 04.03.2019.
abspielen

Arno Del Curto hat es tatsächlich geschafft, in einer Saison gleich zwei Traditionsklubs in der Platzierungsrunde zu versenken. Die grosse Frage: Kriegt der Kult-Coach noch eine Chance zur Rehabilitierung oder endet seine grosse Karriere mit diesem Makel? Das entbindet die Spieler und das Management der ZSC Lions jedoch nicht von ihrer Schuld. So viel Geld, so viel Talent, aber so wenig Leidenschaft und so wenig Leistung – unglaublich schwach, was die Zürcher in dieser Qualifikation abgeliefert haben. Ob mit oder ohne Arno Del Curto.

Rapperswiler Verteidiger

Video
Rappi-Verteidiger Schmuckli rutscht im dümmsten Moment aus
Aus Sport-Clip vom 08.02.2019.
abspielen

Klar, als Aufsteiger hat man es in der National League immer schwer. Die Rapperswil-Jona Lakers aber konnten zu keinem Zeitpunkt den Beweis antreten, dass sie der höchsten Spielklasse würdig sind. Einer der Schwachpunkte: die Verteidigung. In der Plus-Minus-Statistik befinden sich auf den letzten 10 Plätzen gleich 5 Verteidiger der Lakers ...

Tim Traber

Video
Wilde Schlägerei zwischen Cadonau und Traber
Aus Sport-Clip vom 15.01.2019.
abspielen

42 Spiele, 0 Tore, 3 Assists, 100 Strafminuten. Der «Stürmer» von Lausanne ist auch in dieser Saison den Beweis schuldig geblieben, dass er nicht nur prügeln, sondern auch Eishockey spielen kann.

Schwalbenkönige

Killian Mottet (l.) gilt in der National League als «Schwalbenkönig».
Legende: Zweifelhafter Ruf Killian Mottet (l.) gilt in der National League als «Schwalbenkönig». Freshfocus

Wer dachte, dass Simulieren und Schwalben im Eishockey nichts verloren haben, wurde in dieser Saison eines Schlechteren belehrt. Noch nie gab es im Schweizer Eishockey so viele Diskussionen über die Schauspieleinlagen der Spieler. Killian Mottet und Denis Hollenstein wurden bereits zum zweiten Mal in ihrer Karriere für eine Schwalbe gebüsst. Die Unsitte des Vortäuschens eines Fouls oder einer Verletzung gehört strenger und härter bestraft.

Klassierungsrunde

Video
Jubelt Davos auch im Playout-Final bei den Lakers?
Aus Sport-Clip vom 26.02.2019.
abspielen

Eigentlich steht schon seit Weihnachten fest, dass Rapperswil und Davos den Playout-Final bestreiten werden. Für die ZSC Lions und Fribourg-Gottéron werden die 6 Spiele der Klassierungsrunde genau wie für den HCD und die Lakers zur Pflichtübung – wenn nicht gar zur Farce. Auch in den letzten Jahren war die Platzierungsrunde selten bis zum Schluss spannend, produzierte Spiele ohne sportlichen Wert vor leeren Rängen. Der alte Modus mit Playout-Halbfinals mag sportlich etwas weniger fair gewesen sein, er hat aber definitiv für mehr Spannung gesorgt.

Hinweis: Als Basis für dieses Rating diente eine Umfrage bei der SRF-Eishockey-Redaktion.

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 04.03.2019, 22:15 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thierry Gasser  (TGA)
    Es ist eifach ein Muss den alten Playout Modus 9vs.12 und 10vs.11 einzuführen. Der jetztige Modus ist eine Farce und bringt niemandem etwas. In den Playoffs sind auch nicht der erst und zweit platzierte automatisch im Halbfinale.
  • Kommentar von Jo Egli  (Jolly)
    Dieser Playout- Modus gehört abgeschafft. Das interessiert weder die Zuschauer noch die Spieler selber. Wie wärs mit einer Auf - Abstiegsrunde , die ersten zwei der SL und den letzten zwei der NL.
  • Kommentar von Adrian Flükiger  (Ädu)
    Wichtig ist, dass dann die Nettozahlen der Matchbesucher/-innen im Hallenstadion angegeben werden. Wird ähnlich schmeichelhaft aussehen, wie seinerzeit beim SCB ...-:)