Zum Inhalt springen
Inhalt

Erkenntnisse zum Saisonbeginn Staunende Gesichter und Warten auf die Wunderhexer

Die ersten 12 Partien in der neuen NL-Saison sind Geschichte. Wir haben die ersten Erkenntnisse gesammelt.

Legende: Video Das grosse Staunen bei HCD-Keeper Anders Lindbäck abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.09.2018.

Neue Regeln: Noch herrscht nicht überall Klarheit

Mit verschiedenen Regeländerungen ist die National League am Freitag in die neue Saison gestartet. Einige Entscheide, die zu Strafen führten, sorgten dabei für erstaunte Gesichter bei den Spielern.

Legende: Video Neue Härte am Bullypunkt abspielen. Laufzeit 00:51 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.09.2018.

Und Lakers-Keeper Melvin Nyffeler gab der neuen Goalie-Regel gar eine Mitschuld für das entscheidende Tor zum 3:2 am Freitag in Langnau. Normalerweise hätte er den Puck Sekunden vor dem Treffer nicht weiter gespielt, erklärte er im Interview.

Legende: Video Melvin Nyffeler und die neue Goalie-Regel abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.09.2018.

Neue Keeper: Berra und Lindbäck hexen noch nicht

Mit Freiburg und Davos haben sich zwei Teams mit neuen Nummern 1 verstärkt. Doch Reto Berra (bislang 6 Gegentore) bei Gottéron und Anders Lindbäck (7 Gegentore) beim HCD konnten ihren Teams noch keine Punkte sichern.

Nur einer der vier Auftritte war aber bisher mangelhaft. Der Schwede Lindbäck war am Samstag beim 2:5 gegen Ambri nur bedingt überzeugend. Immerhin kann sich Arno del Curto damit trösten, dass er ja genügend Alternativen auf Bank und Tribüne hätte.

Neue Gesichter: Hollenstein schon in der Hauptrolle

Mit diversen prominenten Neuzuzügen durfte sich Meister ZSC Lions gleich auch noch als Transfersieger feiern lassen. Besonders im Fokus beim Saisonstart: Der neue Stürmer Denis Hollenstein, der aus Kloten ins Hallenstadion gewechselt war.

Und Hollenstein spielte sich sofort in die Schlagzeilen. Bei der Niederlage gegen Bern am Freitag sass er beim entscheidenden Tor auf der Strafbank, am Samstag gelang ihm dann bei den Lakers sein erstes Tor für den einstigen Erzrivalen.

Legende: Video Ärger und Freude bei Denis Hollenstein abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.09.2018.

Neue Leader: Lausanne und Biel an Nummer 1

Mit Lausanne nach Runde 1 und Biel nach Runde 2 hat die neue Saison 2 eher ungewohnte Leader herausgebracht. Bedeuten tut dies bekanntlich nichts, trotzdem durfte man sich an Genfer- und Bielersee freuen.

Die Bieler, die ihre Offensive im Sommer gewaltig aufgestockt haben, haben den Ausfall von Abwehrchef Beat Forster offenbar gut weggesteckt. In 2 Spielen kassierte Keeper Jonas Hiller erst 1 Gegentor.

Legende: Video Biel schlägt auch Lausanne abspielen. Laufzeit 01:50 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.09.2018.

Neue Probleme: Aufsteiger Lakers wartet noch auf Punkte

Letzte Saison dominierten die Rapperswil-Jona Lakers die Swiss League von A bis Z, stiegen auf und holten als Zugabe auch noch den Cupsieg. In der neuen Saison muss das nur punktuell verstärkte Team von Obersee bislang hartes Brot essen.

Nach 2 Spielen steht man mit 0 Punkten da. Und beim 2:5 bei den SCL Tigers zur Premiere am Freitag erzielte man auch noch den bislang kuriosesten Treffer der noch jungen Saison – ins eigene Tor!

Legende: Video Slapstick-Empty-Netter vom Aufsteiger abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.09.2018.

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 22.09.2018, 22:30 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.